Schlagwort Archiv: 5Rhythms

Ankommen

Ankommen

Ankommen heißt einen Platz zu finden, an dem ich mich niederlassen kann, an dem ich mich wohl fühle und an dem ich zur Ruhe komme. Das ist mein Platz, mein Zuhause. Jetzt zum Jahresende, in der dunklen Jahreszeit mit ihren kurzen Tagen und langen Nächten haben wir die Gelegenheit, innezuhalten. Wir können einen Blick zurück auf das Erlebte werfen, auf den Weg, den wir gegangen sind, auf die

Weiterlesen

Leere und Fülle – Nachklang

Leere und Fülle – Nachklang

Life is a balance of holding on and letting go. Rumi In unserem Cycle zur Leere und Fülle haben wir zunächst beide Qualitäten in direkter Folge erlebt, durch unseren Ein- und Ausatem. Wir füllten unseren Körper mit unserem Atem, um dann den Ausatem abzugeben bis zur Atemleere; ein Kommen und Gehen, ein stetiger Wechsel zwischen Fülle und Leere. Anschließend gingen wir daran, Platz zu schaffen, wir haben uns

Weiterlesen

DisTanz und Nähe – Nachklang

DisTanz und Nähe – Nachklang

Unsere Session am 12. September 2019 „DisTanz und Nähe“ hatte zwei Schwerpunkte. Zum einen beleuchteten wir Distanz und Nähe zu sich selbst, zum anderen in Bezug auf eine andere Person. Zum Einstieg ging es um Selbstbeobachtung. Was fühle ich und wie drücke ich das aus? Und was passiert, wenn ich andere dabei beobachte, wenn sie mich spiegeln? Was passiert mit mir, wenn ich die „Wie geht es mir

Weiterlesen

Ausgerichtet zwischen Himmel und Erde

Ausgerichtet zwischen Himmel und Erde

„Im ganzen Universum gibt es keine Erscheinung, die uns nicht unmittelbar etwas angeht – von einem Kieselstein am Meeresgrund bis zur Bewegung einer Galaxie Millionen Lichtjahre entfernt. Alle Erscheinungen sind voneinander abhängig.“ Thich Nhat Hanh In unserer nächsten Core Connexion Session möchten wir uns der besonderen Rolle widmen, die wir Menschen nicht zuletzt aufgrund unserer Körperhaltung auf dieser Erde einnehmen. Im Laufe unserer Entwicklung hat sich die Ausrichtung

Weiterlesen

Sommerfrische

Sommerfrische

Liebe Tänzerin, lieber Tänzer, die anhaltend hochsommerlichen Temperaturen fordern unseren Körper ganz schön heraus. Deshalb suchen wir die Sommerfrische. Es heißt jetzt achtsam zu sein, alles etwas gemütlicher angehen, einfach mal fünfe grade sein lassen und einen Gang langsamer schalten. Wir müssen keine Höchstleistungen erbringen, dürfen uns treiben lassen und können die Dinge etwas leichter nehmen. Wir freuen uns auf Dich und unsere gemeinsamen erfrischenden Sommertänze.

AkzepTanz – Nachklang

AkzepTanz – Nachklang

In unserem zweistündigen Tanz-Workshop zum Thema Akzeptanz haben wir wahrgenommen, dass neben dem Atem, die Hände einen guten Anker bieten. Anker sind in Core Connexion Hilfsmittel, um sich an etwas zu erinnern, um wieder in die Bewusstheit zurückzukehren, falls wir abgetaucht sind. Da Akzeptanz eine bewusste Handlung ist, also etwas bewusst anzunehmen und zu sehen was ist, kommt dieser Anker gerade recht. Einen interessanten Podcast gibt es bei

Weiterlesen

AkzepTanz

AkzepTanz

  Akzeptanz bedeutet aktiv etwas zu bejahen. Es ist kein Hinnehmen, kein Erdulden oder passives Tolerieren. Akzeptanz ist, einen Sachverhalt, eine Situation, eine Person, die Handlung einer Person oder Personengruppe ganz bewusst so anzunehmen, wie es im Augenblick ist. Die Bewusstheit ist dabei ein Schlüssel, denn ohne Bewusstheit geht das „Aktive“ beim akzeptieren verloren. Beim Tanzen in CoreConnexion erlauben wir uns Neues auszuprobieren und intuitiv auf das augenblickliche

Weiterlesen

Den Körper stimmen – Nachklang

Den Körper stimmen – Nachklang

Dein Körper ist Dein Instrument und jede Tänzerin und jeder Tänzer nutzt dieses wunderbare Instrument auf ganz eigene Weise. Mit ein paar einfachen Übungen haben wir uns auf den Tanz eingestimmt. Die Füße sind wichtige Körperteile beim Tanzen. Wie fühlen sich die Füße an, wenn wir sie noch nicht eingestimmt haben? Wie ist die Empfindung, wenn Du stehst und Deinen Fokus auf die Füße richtest? Wir stehen auf

Weiterlesen

Den Körper stimmen

Den Körper stimmen

Unser Körper ist unser (Tanz-)Instrument. Wir wollen in der Session am 13. April unser Instrument, unseren Körper stimmen. Wir können unseren Körper auf vielfältigste Weise „bespielen“ und spielend tanzen lassen. Wir probieren koordinierte Bewegungen aus und koordinieren unsere Bewegungen, dann lassen wir los und folgen den Bewegungen unseres Körpers, lassen uns überraschen, wo er uns hinführt und wie er sich bewegt. Wir hören in uns hinein und intuitiv

Weiterlesen

Tanzräume – Nachklang

Tanzräume – Nachklang

Welch‘ ein wunderbarer Tanznachmittag! Nachdem die Samstag-Einkäufe, der Haushalt und vieles mehr erledigt waren, gab es bei „Tanzt das Leben“ die Möglichkeit, dem Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen, und Tanzräume zu erforschen. Was ist mein persönlicher Tanzraum? Wie fülle ich diesen aus? Gibt es einen Platz im Raum, an dem ich mich besonders wohl fühle? Wie bewege ich mich im Tanzraum? Welche Wege tanze ich? Bin

Weiterlesen

Tanzräume

Tanzräume

Im Alltag bewegen wir uns meist geradeaus, nach vorne ausgerichtet. Wir wollen möglichst schnell uns gestellte Aufgaben erfüllen und vermeintliche Ziele erreichen. Manchmal aber kommen wir nicht voran, treten auf der Stelle, gehen rückwärts oder drehen uns im Kreis. Wir gehen auf unseren altbekannten und ausgetretenen Pfaden, biegen immer an den gleichen Stellen ab und stoßen auf die immer gleichen Hindernisse. Ohne es zu merken schränken wir unsere

Weiterlesen

Im Puls … pulsierend, im Fluss … fließend – Nachklang

Im Puls … pulsierend, im Fluss … fließend – Nachklang

  Mit dem Strom des Lebens schwammen wir,wurden durchlässig, geschmeidig.Wir spürten das Wasser, wurden eins mit dem Wasser.Gaben uns dem Rhythmus des Flusses hin,ließen uns von ihm bewegen wie ein Seegras….begleitet von der Melodie der plätschernden Wellen.Wir spürten den Puls des Stromes,fanden unseren eigenen Puls, folgten ihm in unseren Tanz.In diesem Augenblick war alles vollkommenOhne Gestern ohne Morgen, wir wurden Eins mit Allem, frei.Schön war es, Spaß hat

Weiterlesen